Die neue "Praxis der Rechtspsychologie"

Die neue „Praxis der Rechtspsychologie“

Der Vorstand der Sektion Rechtspsychologie leitet die Neustrukturierung der „Praxis der Rechtspsychologie“ ein. Wir möchten die bewährte Zeitschrift in ihrer wissenschaftlichen Reputation weiter etablieren und fit machen für die aktuellen Anforderungen der Medienwelt im 21. Jahrhundert: Ein neu berufener wissenschaftlicher Beirat ist autark für die inhaltliche Gestaltung verantwortlich. Wir freuen uns sehr, dass wir Frau Prof. Dr. Niehaus und Herrn Dr. Salzgeber für psychologische, Frau Dr. Rita Coenen für juristische Schwerpunkte als Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats gewinnen konnten. Eine professionelle Redakteurin wird die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats entlasten und die Koordination übernehmen, so dass das termingerechte Erscheinen der Zeitschrift gewährleistet ist. Bewährtes wird dabei mit Neuem verbunden werden: Nach wie vor wird das Heft zweimal jährlich mit aktuellen Beiträgen aus den bekannten rechtspsychologischen Themenschwerpunkten erscheinen. Verlässliche Termine bieten die Chance auf einen höheren Abonnentenstamm sowie Werbeeinnahmen.

Zudem werden wir den Internetauftritt modernisieren und kümmern uns aktiv um die Aufnahme in wissenschaftliche Datenbanken.

Unterstützt werden wir hierbei durch den Deutschen Psychologen Verlag (DPV), der bereits die BDP-Sektionen Schul- und Wirtschaftspsychologie erfolgreich bei der Produktion von deren Publikationen begleitet und dies nun auch bei der Fachzeitschrift der Sektion Rechtspsychologie umsetzen wird. Die Umstrukturierung wird bedingen, dass im Jahr 2015 eine umfangreiche Doppelausgabe im Herbst erscheinen wird. Wir sind gespannt und freuen uns auf die neuen Entwicklungen!